Fehler beim neuen DEMIS-Mapping seit 1.73.3 

Im Rahmen von Anpassungen beim Mapping von DEMIS-Labormeldungen (#8949) treten nach dem Update auf SORMAS Version 1.73.3 zwei Fehler auf. 

Fehler 1:
Wenn der Abgleich von Identifiern (IDs) aus der DEMIS-Meldung (unter der Überschrift ‚Melder-Einrichtung‘) mit den in SORMAS ‚Externen IDs‘ der hinterlegten Labore nicht erfolgreich ist, dann wird das Feld ‚Labor‘ leergelassen anstatt im Feld ‚Labor‘ den Wert ‚Andere Einrichtung‘ und im Feld ‚Laborname & Beschreibung‘ den Labornamen aus der DEMIS-Meldung anzuzeigen. Diese Angaben sind zwar in SORMAS übernommen worden, aber werden erst angezeigt, wenn im Feld ‚Labor‘ der Wert ‚Andere Einrichtung‘ ausgewählt wird; dann wird der Laborname im Feld ‚Laborname & Beschreibung‘ sichtbar. 
Dieser Fehler wird mit der SORMAS Version 1.74 behoben (#10119).

Workaround: Im Feld ‚Labor‘ den Wert ‚Andere Einrichtung‘ auswählen; dann wird der Laborname im Feld ‚Laborname & Beschreibung‘ sichtbar. Danach anhand des angezeigten Labornamens dieses Labor aus dem Drop-Down-Menü des Feldes ‚Labor‘ auswählen.
Wenn die Identifier in der DEMIS-Meldung ’99..9′ sind und in SORMAS mehrere hinterlegte Labore im Feld ‚Externe ID‘ den Wert ’99..9′ aufweisen, dann kann SORMAS nicht entscheiden, welches Labor übernommen werden soll und übernimmt kein Labor. Dies muss dann anhand des Labornamens aus der DEMIS-Meldung in SORMAS manuell aus dem Drop-Down-Menü des Feldes ‚Labor‘ ausgewählt werden.

Fehler 2:
Falls sowohl die Betriebsstättennummer als auch die DEMIS Laboratory ID, also beide IDs in verschiedenen (!) in SORMAS hinterlegten Laboren gefunden werden sollten, dann wird das Feld ‚Labor‘ in SORMAS gefüllt, obwohl dies nicht der Fall sein sollte, denn SORMAS kann nicht eindeutig feststellen, welches in SORMAS hinterlegte Labor gemeint war. In diesem Fall sollte das Feld ‚Labor‘ leer bleiben und das korrekte Labor manuell ausgewählt werden.
Dieser Fehler wird derzeit spezifiziert und in einer der nächsten SORMAS-Versionen behoben.

Workaround: Das Labor muss anhand des Labornamens aus der DEMIS-Meldung in SORMAS manuell aus dem Drop-Down-Menü des Feldes ‚Labor‘ ausgewählt werden.

Hintergrund für die Neuerung und Erfassung der ‚Externen ID‘ in den Einrichtungen:

Hintergrund des neuen Mappings (#8949) war, dass unabhängig davon, ob bei den in SORMAS hinterlegten Laboren im Feld ‚Externe ID‘ die Betriebsstättennummer oder die DEMIS Laboratory ID angegeben sind, das Labor aus der DEMIS-Meldung in SORMAS anhand beider möglicher IDs gesucht und übernommen werden soll.
Bitte pflegen Sie daher in den Einrichtungen in SORMAS für die Labore die eindeutigen IDs (d.h. nicht die ’99..9′-IDs) im Feld ‚Externe ID‘ ein; dies kann die Betriebsstättennummer oder die DEMIS Laboratory ID sein. Wenn Sie keine ID oder nur eine ID ’99..9′ für ein Labor haben, so nutzen Sie bitte bis zur Fehlerbehebung den o.a. Workaround.