You are currently viewing DEMIS Wartungsarbeiten am Mittwoch 26.10.2022 ab 17:45 Uhr

DEMIS Wartungsarbeiten am Mittwoch 26.10.2022 ab 17:45 Uhr

Liebe Gesundheitsämter,

das RKI hat mitgeteilt, dass am Mittwoch den 26.10.2022 ab 17:45 Uhr Wartungsarbeiten an der DEMIS-Infrastruktur stattfinden werden.

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Mittwoch, den 26.10.2022 werden Wartungsarbeiten an der DEMIS-Infrastruktur durchgeführt. Im Zeitraum von 17:45 Uhr bis voraussichtlich 22 Uhr können daher keine Meldungen aus DEMIS abgerufen werden. Meldungen, die vor 17:45 Uhr abgerufen worden sind, können jedoch in der jeweiligen ÖGD-Software weiter verarbeitet werden. Als Hinweis zum Wartungsfenster wird der DEMIS-Server den Statuscode 503 liefern.

--> Termine für weitere DEMIS-Wartungsfenster: mittwochs 16.11.2022 sowie 07.12.2022, jeweils 17:45-22:00 Uhr

Informationen zum Meldungsrouting von Hospitalisierungsmeldungen in Bezug auf COVID-19 gemäß § 6 Abs. 1 IfSG:

Das DEMIS-Team erreichen viele Anfragen hinsichtlich der Adressierung der Meldungen aus Krankenhäusern. Es ist gesetzlich gemäß § 9 Abs. 4 IfSG vorgesehen, dass Meldungen „sofern die betroffene Person in einer Einrichtung gemäß Absatz 1 Nummer 1 Buchstabe (Krankenhaus) betreut oder untergebracht ist, (...) an das Gesundheitsamt zu erfolgen haben, in dessen Bezirk sich die Einrichtung befindet." In DEMIS wird automatisiert bestimmt, an welches Gesundheitsamt die Meldung zu erfolgen hat. Ist die betroffene Person in einem Krankenhaus untergebracht, wird die Meldung IfSG-konform an das Gesundheitsamt adressiert, das für das Krankenhaus zuständig ist.

Gemäß § 11 Abs. 3 IfSG ist für die Vervollständigung, Zusammenführung und Übermittlung der Daten das Gesundheitsamt zuständig, in dessen Bezirk die betroffene Person ihre Hauptwohnung hat oder zuletzt hatte. Befindet sich das Krankenhaus in einem anderen Kreis als die Hauptwohnung der betroffenen Person, entstehen Abstimmungsbedarfe zwischen den beiden Gesundheitsämtern und die Informationen aus den Meldungen ggf. an andere Gesundheitsämter übermittelt werden müssen. Hierfür gibt es bisher noch keine technische Lösung über DEMIS, sodass die Übermittlung derzeit auf den bisher etablierten Wegen erfolgen muss.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag der DEMIS-Geschäftsstelle

Ihr DEMIS-Team

DEMIS-Team