Computer auf dem SORMAS läuft

SORMAS SOFTWARE

Änderungshistorie SORMAS

Downloads:

Aktuelle Änderungen

PDF Dokument
Version 1.77.5
inkl. Ausblick auf 1.78 für die Gesundheitsämter, die SORMAS weiter nutzen werden
(Stand 23.12.2022)

Änderungshistorie
Konverter

PDF Dokument
Version 14.5.0
(Stand 15.12.2022)

Diese Version beinhaltet eine initiale Version des Einreisemoduls. Dieses Modul bleibt jedoch aufgrund von noch nicht abgeschlossenen Testungen vorerst ausgeschaltet. Die Einreise-Karten in der Personeninformation und den epidemiologischen Daten im Fall sind derzeit von der Feature Konfiguration fälschlicherweise noch ausgeschlossen. Es wird deshalb derzeit nicht empfohlen diese unabhängig zu benutzen. Die Feature Konfiguration wird die Karten ab Version 1.63.0 auch miteinschließen.

Zudem wird mit dem Update auf die Version 1.62.3 die Sormas property feature.automaticcaseclassification auf dem Docker image bereitgestellt. Standardmäßig ist diese Konfiguration angeschaltet. Eine Abschaltung bewirkt, dass die Falldefinitionskategorien nicht automatisch beim Speichern des Falles berechnet werden. Ist die automatische Berechnung deaktiviert, haben Sie in der Fallinformation weiterhin die manuelle Möglichkeit anhand der bekannten Kriterien die Falldefinitionskategorie berechnen zu lassen. Zum Deaktivieren dieser Funktion richten Sie ihre Anfrage bitte an den Server-Support (support@sormas-oegd.de).

Updateverlauf SORMAS

Fehlerbehebungen

  1. Für Fälle konnte die automatische Löschung nicht abgeschlossen werden, wenn Labormeldungen hinterlegt waren oder der Fall an die Meldesoftware gesendet wurde. Dieser Fehler wurde behoben; das automatische Löschen von Fällen funktioniert korrekt. #11176

 

  1. Wurde ein Fall, Kontakt oder Ereignisteilnehmer:in mit einer dazugehörigen Meldung manuell gelöscht, konnte die Meldung weiterhin über das Meldungsverzeichnis unter ‚Verarbeitet‘ gefunden und eingesehen werden. Dieser Fehler wurde behoben; beim manuellen Löschen eines Falls, Kontakts oder Ereignisteilnehmer:in wird die dazugehörige Meldung ebenfalls gelöscht. #11174

 

  1. Verarbeitete Labormeldungen wurden nicht korrekt angezeigt und konnten nicht heruntergeladen werden. Dieser Fehler wurde behoben; die verarbeiteten Labormeldungen werden nun wieder in HTML angezeigt und können heruntergeladen werden.

Diese Version wurde übersprungen.

Fehlerbehebungen

  1. Die Funktion ‚an Meldesoftware senden’ war auswählbar für Fälle, die nur zur Ansicht im System vorliegen. Dieser Fehler wurde behoben; die Funktion ‚an Meldesoftware senden‘ ist nun ausgegraut für Fälle, die nur zur Ansicht im System vorliegen. #11102
  2. [SORMAS zu SORMAS] Fälle zur Übergabe mit angehängter Labormeldung konnten im Zielsystem nicht akzeptiert werden. Dieser Fehler wurde behoben; die Übergabe von Fällen mit angehängter Labormeldung ist nun problemlos möglich. #11122
  3. [DEMIS zu SORMAS] Das Verarbeiten einer Labormeldung und das Auswählen von ‚Neuen Kontakt erstellen‘ oder ‚Neuen Ereignisteilnehmer hinzufügen‘ führte zu einem erstellten Kontakt/Ereignisteilnehmer:in ohne das Symbol für externe Meldungen (‚Heft‘-Symbol). Außerdem fehlte das ‚Heft‘-Symbol, wenn der Kontakt/Ereignisteilnehmer:in in einen Fall umgewandelt wurde. Dieser Fehler wurde behoben; das ‚Heft‘-Symbol ist nun sichtbar, wenn die Probe durch die Verarbeitung einer Labormeldung erstellt wurde, sowie bei der Umwandlung eines Kontakts/Ereignisteilnehmer:in in einen Fall. #11107 
  4. Im Aktionsverzeichnis der Ereignisse trat ein Fehler beim Sortieren der Spalten auf. Dieser Fehler wurde behoben; das Sortieren der Spalten ist nun möglich und es erscheint keine Fehlermeldung mehr. #11113
  5. Wenn ein Ereignis im Bearbeitungsmodus geöffnet war, ist auf der Bearbeitungsseite eine Fehlermeldung aufgetreten. Dieser Fehler wurde behoben; es erscheint nun keine Fehlermeldung mehr. #11110

Fehlerbehebungen

  1. Im Backend kam es zu einer Fehlermeldung, welches den SurvNet-Import verhinderte. Dieser Fehler wurde behoben; der Import ist nun ohne Probleme möglich. #11098

Fehlerbehebungen

  1. Die Installation des SORMAS Updates schlug fehl, aufgrund eines fehlerhaften Datenbankskripts. Dieser Fehler wurde behoben. #11086

Neue Funktionen

  1. Die Personenzusammenführung ist nun über den Massenbearbeitungsmodus möglich. Über den Button ‚Mehr‘ kann der Massenbearbeitung im Personenverzeichnis aktiviert werde. Werden nun zwei Personen ausgewählt, die zusammengeführt werden sollen und über den Button ‚Massenbearbeitung‘ die Funktion ‚Zusammenführen‘ ausgewählt wird, erscheint das Fenster ‚Person auswählen oder zusammenführen‘. In diesem Fenster kann die führende Person ausgewählt werden und im Anschluss können die Personen entweder ‚ausgewählt‘ oder ‚zusammengeführt‘

Auswählen bedeutet, dass die Daten der verbleibenden Person nicht geändert und die Daten der anderen Person verworfen werden. Jedoch werden Entitäten, die mit der verworfenen Person verknüpft sind, mit der verbleibenden Person verknüpft. Die Aktion kann nicht Rückgängig gemacht werden Sie können diese Aktion nicht rückgängig machen.

Zusammenführen bedeutet, dass die Daten der verworfenen Person verlinkt und/oder der verbleibenden Person hinzugefügt, aber nicht überschrieben werden. Die Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden.

Zudem ist unter der Benutzerrollenansicht das Recht PERSON_MERGE hinzugekommen, womit die Berechtigung Personen zusammenzuführen für Benutzerrollen gesondert vergeben werden kann. #5606

 

  1. In den ‚Einrichtungs Einstellungen‘ sind nun Spalten mit der Adresse einer hinterlegten Einrichtung verfügbar. Hierfür wurden die Spalten ‚Postleitzahl’, ‚Stadt’, ‚Straße’, ‚Hausnummer’ und ‚Weitere Informationen’ hinzugefügt. #7549

 

  1. Im Fallverzeichnis ist es nun möglich nach Zuständigkeitstypen von Fällen zu filtern. Im Filter kann zwischen den Auswahlmöglichkeiten ‚Zuständigkeitsbereich‘, ‚Aufenthaltsort’ oder ‚Alle‘ gewählt werden. Der Filter ist unter ‚Mehr Filter anzeigen’ zu finden. #10837

 

  1. Das Löschen von Kernentitäten, Proben und Erregertests kann nun rückgängig gemacht werden. Dies kann über den Button ‚Löschen Rückgängig machen‘ durch Benutzer:innen mit dem entsprechenden Benutzerrecht erfolgen; dieser Button erscheint anstelle des ‚Löschen‘-Buttons. Das Rückgängigmachen der Löschung ist eine Änderung an der jeweiligen Entität, so dass z.B. Fälle in der Liste ‚Nur Fälle, die seit der letzten Übertragung an die Meldesoftware geändert wurden‘ angezeigt werden. Es werden keine Links zu vorher verbundenen Entitäten wiederhergestellt. #8990

 

  1. [SORMAS zu SORMAS] Personen können unter dem Menüpunkt ‚Person‘ nur noch bearbeitet werden, wenn mindestens eine Entität (Fall, Kontakt, Ereignisteilnehmer:in oder Einreise) mit Besitz im System vorhanden ist. Das Bearbeiten von wurde eingeschränkt, um Inkonsistenzen zu vermeiden, wenn eine Person mit mehreren Entitäten verbunden ist. Liegen keine Entitäten mit Besitz zu der Person vor, ist die Seite schreibgeschützt. Das gleiche gilt für die Reiter Fallperson, Kontaktperson, Ereignisteilnehmer und Einreisen. #10543

 

  1. Es können nun bereits vorhandene und neu hinzugefügte Erregertests bei der Verarbeitung von Labormeldungen unterschieden werden. Dies ist notwendig, da Benutzer:innen manchmal eine Probe bearbeiten müssen und nicht ersichtlich war, welcher Erregertest bereits vorhanden war und welcher neu hinzugekommen ist. #7376

 

  1. Die Erregertestformulare sind nun ausklappbar beim Bearbeiten einer Probe aus einer Labormeldung. Standardmäßig werden alle vorhandenen und unveränderten Erregertestformulare eingeblendet, aber nur die geänderten und neu hinzugefügten Erregertests vollständig angezeigt. #7378

 

  1. Bei der Erstellung eines neuen Kontakts mit dazugehörigem Fall, erscheint unter dem Feld ‚Beziehung mit Fall‘ bei Auswahl der Option ‚Leben im selben Haushalt‘ eine Checkbox ‚Adresse der Fall-Person übernehmen’ mit einem Auge-Icon. Mit dieser Funktion wird die Heimatadresse des Falls für den Kontakt automatisch übertragen, sollte der Fall und der Kontakt im selben Haushalt leben. Beim Klicken auf das Auge erscheint ein Fenster mit der Adresse des Falls. Diese Möglichkeit besteht ebenfalls beim Anlegen von Kontakten über die Zeilenauflistung. #7062

 

Veränderungen

  1. [DEMIS zu SORMAS] In Fällen werden im Kasten ‚Meldevorgänge‚ nun auch Labormeldungen aufgelistet; außerdem wurden im Meldungsvorgang Anpassungen vorgenommen. Wie bei den Arztmeldungen können die Meldevorgänge zu den Labormeldungen über das Stiftsymbol bearbeitet und die DEMIS-Meldung über das ‚Heft‘-symbol angezeigt werden. Während der Bearbeitung eines Meldevorgangs kann die DEMIS-Meldung über einen Button angezeigt werden. Im Meldevorgang wird nun auch die Meldungs-ID angezeigt und die Feldüberschriften wurden angepasst, so dass sie sich durchgängig auf die meldende Stelle beziehen (‚Meldende Einrichtung‚ statt ‚Einrichtung‚, etc.). #6621

Die meldende Einrichtung im Kasten ‚Meldevorgänge‘ wird aktuell noch als Inaktiv angezeigt. Dieser Fehler ist bekannt und wird in einer zukünftigen Version behoben. #11106

 

  1. [DEMIS zu SORMAS] Die bisherige Spalte ‚Getestete Krankheit‘ wurde ersetzt durch die Spalte ‚Krankheit‘. Diese enthält bei Labormeldungen die getestete Krankheit und bei den neu hinzugekommenen Arztmeldungen, die diagnostizierte Krankheit. #9733

 

  1. [DEMIS zu SORMAS] Automatische Generierung eines Meldevorgangs, wenn eine Labormeldung für einen Fall verarbeitet wird. Wie bei Arztmeldungen wird beim Verarbeiten einer Labormeldung nun auch im Kasten ‚Meldevorgänge‚ ein Eintrag erzeugt, der im Feld ‚Art des Meldenden‚ den Wert ‚Labor‚ enthält. #9680

 

  1. [SORMAS zu SORMAS] Wurde über SORMAS zu SORMAS eine Person mit einer dazugehörigen Entität an ein anderes System übergeben und möchte nun das Quell- oder Zielsystem eine solche Personen im eignen System zusammenführen, kann nur die Person führend sein, welche auch über SORMAS zu SORMAS übergeben wurde. Nur so kann weiterhin eine Synchronisierung zwischen dem Quell- und Zielsystem sichergestellt werden. #10992

 

  1. [SORMAS zu SORMAS] Wenn ein Fall oder eine Kontaktperson bisher über SORMAS zu SORMAS übergeben wurde, dann konnte die zugehörige Person in bestimmten Konstellationen im Ziel,- und im Quellsystem bearbeitet werden und wurde synchronisiert. Implementiert ist nun, dass eine Synchronisation der Entität Person nur dann stattfindet, solange sich keine der Entitäten Fall, Kontakt, Einreiseperson, Ereignisteilnehmer mit Besitz im System befinden, also die Person nicht bearbeitbar ist. #10544

 

  1. Benutzer:innen mit Leseberechtigung können nun mehr Details einsehen, indem sie auf den ‚Auge‘-Button klicken können. Bislang konnten Benutzer:innen mit Leseberechtigung nicht auf den ‚Auge‘-Button klicken, um weitere Details einzusehen. Dadurch konnten viele Informationen nicht abgerufen werden und gingen verloren. Nun ist bei einer vorhandenen Leseberechtigung der ‚Stift‘-Button (welcher für die Möglichkeit der Bearbeitung steht) durch ein ‚Auge‘-Button (welcher für die Möglichkeit des Lesens steht) ersetzt worden und die Informationen können eingesehen werden. #8463

 

  1. Verbesserte Validierungsmeldung für abhängige Benutzerrechte bei der Bearbeitung von Benutzerrollen. Neben dem erforderlichen Benutzerrecht werden nun auch die Rechte angezeigt, die eine Fehlermeldung verursachen. Auf diese Weise kann der Administrator entscheiden, ob er das erforderliche Recht erneut hinzufügt oder auch die verursachenden Rechte entfernt. #10339

 

  1. Das automatische Löschen basiert nun auf dem Bearbeitungsendedatum statt des Änderungsdatums. Automatische Löschregeln können über die Löschreferenz ‚END‘ definiert werden, die derzeit das changeDate als Bezugsdatum verwenden, stattdessen aber das endOfProcessDate verwenden sollte. #8996

 

  1. Benutzer:innen werden im Personenverzeichnis nur Personen basierend auf Entitätstypen angezeigt, auf die der:die Benutzer:in zugreifen kann. Zuvor waren im Personenverzeichnis die Schnellfilter für Fall, Kontakt, Ereignisteilnehmer und Einreise sichtbar, obwohl die Benutzerrolle nicht die entsprechenden Rechte zum Einsehen der Entitäten hatte. Dies wurde nun geändert, sodass Benutzerrollen nur die Schnellfilter sehen, für die sie Rechte besitzen. #10414

 

  1. Proben, die nur archivierten Entitäten zugeordnet sind, können nicht mehr bearbeitet werden. Bisher waren Proben zu archivierten Fällen, Kontakten und Ereignisteilnehmer:innen weiterhin bearbeitbar. Dies wurde nun geändert, sodass Proben zu archivierten Fällen, Kontakten und Ereignisteilnehmer:innen schreibgeschützt sind, es sei denn, die Probe steht in Verbindung zu archivierten UND nicht-archivierten Entitäten (z.B. ein archivierter Fall und aktiver Kontakt). #8722

 

  1. Die Optionen zum Suchen nach Personen wurden angepasst. Bisher gab es im Fenster Person auswählen’ zum Suchen nach Personen ein Feld für den Vornamen, ein Feld für den Nachnamen und ein extra Feld für die ID. Dies wurde nun zu einem Feld zusammengefasst. Zudem kann nun auch nach Geburtsjahr, -monat und -tag der Person gesucht werden. #8485

 

  1. Weitere wichtige Informationen werden nun im Audit Log protokolliert. Wurde beispielsweise der Benutzername geändert, wurde die Aktion zwar vom Auditor protokolliert, der Name wurde jedoch nicht in die Protokollzeile mit aufgenommen. #9710

 

  1. Dem detaillierten Export für Fälle wurden die Variablen ‚Untersuchungsdatum‘ und ‚Ergebnisdatum‘ hinzugefügt. Diese fehlten bislang. #2733

 

  1. Die Checkbox ‚Senden an die Meldesoftware verhindern’ ist nun nicht mehr aktiv, wenn der Fall bereits an die Meldesoftware gesendet wurde. Bislang war die Checkbox aktiv, obwohl der Fall bereits gesendet wurde. #10833

 

  1. Beim Hochladen von Dateien werden nun die Dokumenttypen geprüft und ggf. eine Fehlermeldung ausgegeben. Folgende Dokumenttypen sind erlaubt: .pdf, .txt, .doc, .docx, .odt, .xls, .xlsx, ods, .ppt, .pptx, .odp, .jpg, .jpeg, .png, .gif, .msg. #9965

 

  1. Zu den Karteikarten ‚Fall‘, ‚Kontakt‘ und ‚Ereignisse‘ in der Personenansicht wurden weitere Informationen hinzugefügt. Für Fälle ist nun das Datum des Symptombeginns, für Kontakte das Meldedatum und Datum des letzten Kontakts und für Ereignisse das Datum des Ereignisses verfügbar. #6054

 

  1. Archivierte Fälle können nicht mehr in der Suche im Fenster ‚Indexfall wählen’ zu einem Kontakt gefunden werden. Bislang waren auch archivierte Fälle weiterhin sichtbar, was dazu geführt hat, dass Änderungen auf archivierten Entitäten gespeichert wurden. #8716

 

  1. Neuer Reiter ‚Benachrichtigungen‚ und geänderte Spalten im Reiter ‚Benutzerrollen‚ im Benutzerrollen-Download. Im Download der Benutzerrollen gibt es einen neuen Reiter ‚Benachrichtigungen‚, der die Art der Benachrichtigung mit der zugehörigen Gruppe, Bezeichnung und Beschreibung auflistet. Im Reiter ‚Benutzerrollen‚ erscheinen die Spalten ‚Einreise Benutzer‚, ‚Hat verknüpfter Landkreisbenutzer‚, ‚Hat optionale Gesundheitseinrichtung‚ und ‚Aktiviert‚ nicht mehr am Ende, sondern am Anfang; darauf folgend erscheint die neue Spalte ‚Benutzerrechte‚, die leer bleibt und den Beginn der Nutzerrechte in den Folgespalten markiert. #10310

 

  1. Zur Verbesserung der Performanz wird ein Kontakt im Backend ausschließlich per Kontakt-ID als Teil der Exposition hinzugefügt. Wenn ein Fall oder Kontakt geladen/gespeichert wird, enthält dieser Epi-Daten zu Kontakten. Eine Exposition kann auf einen Kontakt verweisen und der Kontakt selbst kann einen weiteren Fall enthalten. Das führt dazu, dass im Backend viele Felder ausgewählt werden und die Performanz reduziert sein kann. Aus diesem Grund wird nun im Backend ausschließlich die Kontakt-ID in einer Exposition referenziert, um die Performanz zu verbessern. #10695

 

  1. Die Performanz beim Laden von Verzeichnissen wurde verbessert. #8938

 

  1. Die Performanz beim Laden von Infrastruktur- und Benutzerdaten wurde verbessert #10214

 

Fehlerbehebung

  1. Als ‚Nationale*r Arzt/Ärztin‘ war es möglich, in einem bestehenden Fall oder einer Einreise im Reiter ‚Fallperson‘ bzw. ‚Einreiseperson‘ eine ‚Einrichtungskategorie‘ auszuwählen. Dieser Fehler wurde nun behoben; das Feld ‚Einrichtungskategorie‘ ist nun schreibgeschützt. #10775
  1. Benutzer:innen mit der Benutzerrolle ‚CASE_CREATE‘ erhielten einen Fehler beim Erstellen neuer Fälle, da eine Abhängigkeit fehlte. Dieser Fehler wurde nun behoben; das Benutzerrecht ‚CASE_EDIT‘ wurde hinzugefügt. #10735

 

  1. Benutzer:innen ohne das Recht ‚CASE_EDIT‘ konnten im Reiter ‚Epidemiologische Daten‘ im Kasten ‚Kontakte mit Indexfall‘ und im Reiter ‚Kontakte‘ den Button ‚Neuer Kontakt‘ auswählen und speichern. Die Speicherung war nicht erfolgreich aufgrund der fehlenden Benutzerrechte ‚CASE_CREATE‘ und ‚CASE_EDIT‘. Dieser Fehler wurde nun beseitigt; Benutzer:innen ohne die Benutzerrechte ‚CASE_CREATE‘ und ‚CASE_EDIT‘ können den Button ‚Neuer Kontakt‘ nicht auswählen. #10805

 

  1. Konfigurierte Benutzerrollen mit den Rechten ‚Vorhandene Einreisen anzeigen ‘ und ‚Neue Einreisen erstellen ‘ konnten keine Einreiseeinträge sehen und es erschien eine Fehlermeldung beim Versuch eine neue Einreise anzulegen. Dieser Fehler wurde behoben, die Benutzerrechte ‚TRAVEL_ENTRY_VIEW‘ und ‚TRAVEL_ENTRY_CREATE‘ können nicht mehr ohne die Rechte ‚PERSON_VIEW‘ und ‚EXTERNAL_VISITS‘ vergeben werden. #10450

 

  1. Der Button ‚Löschen’ war auch ohne das entsprechende Benutzerrecht sichtbar. Dieser Fehler wurde nun behoben; der Button ‚Löschen’ ist nur auswählbar, wenn der:die Benutzer:in über das Benutzerrecht ‚EXTERNAL_MESSAGE_DELETE‘ verfügt. #10848

 

  1. Das Fenster ‚Kontakt auswählen oder erstellen‚ erschien nicht, wenn in ‚Kontakte‘ zwei Kontakte für dieselbe Person erstellt wurden. Dieser Fehler wurde behoben; das Fenster ‚Kontakt auswählen oder erstellen‘ erscheint auch, wenn zwei Kontakte für dieselbe Person erstellt werden. #10601

 

  1. Benutzer:innen ohne das Recht CASE_EDIT konnten In der Fallansicht den Button ‚Neuer Meldevorgang‘ innerhalb der Karteikarte Meldevorgänge klicken. Dieser Fehler wurde behoben, ausschließlich Benutzerrollen mit dem Recht CASE_EDIT können neue Meldevorgänge hinzufügen. #10564

 

  1. Wenn ein vorheriger Fall gelöscht wurde, blieb dessen Reinfektionsstatus mit den Informationen ‚Datum der vorherigen Infektion‘ im nachfolgenden Fall erhalten. Dieser Fehler wurde nun behoben; Reinfektionsinformationen von gelöschten Fällen werden in nachfolgenden Fällen nicht mehr angezeigt. #10604
  1. Der Reiter ‚Klinischer Verlauf‘ war auch bei deaktivierter Feature Konfiguration ‚VIEW_TAB_CASES_CLINICAL_COURSE‘ sichtbar. Dieser Fehler wurde nun behoben; die Feature Konfiguration ‚VIEW_TAB_CASES_CLINICAL_COURSE‘ ist Voraussetzung dafür, dass der Reiter ‚Klinischer Verlauf‘ sichtbar ist. #10641

 

  1. Bestehen zu einer Person zwei Kontakteintragungen deren Meldedatum mehr als 30 Tage auseinanderliegen und sind für beide Kontakte Nachverfolgungsanrufe hinterlegt, wurden durch die automatische Löschung die Nachverfolgungsanrufe für den bestehenbleibenden Kontakt gelöscht.  Dieser Fehler wurde behoben; die Nachverfolgungsanrufe für den bestehenden Kontakt werden beibehalten. #10622

 

  1. Wenn ein Ereignis abgeschlossen wird, werden auch die Ereignisteilnehmer:innen abgeschlossen. Wurden in einem nächsten Schritt die Ereignisteilnehmer:innen wiedereröffnet, erschienen sie weiterhin in der Liste von abgeschlossenen Ereignisteilnehmer:innen. Dieser Fehler wurde behoben und wiedereröffnete Ereignisteilnehmer:innen zu einem abgeschlossenen Ereignis werden auch in der Liste von aktiven Ereignisteilnehmer:innen geführt. #10609

 

  1. Das Benutzerrecht ‚PERFORM_BULK_OPERATIONS_CASE_SAMPLES‘ wird verwendet, um zu entscheiden, ob Benutzer:innen den Massenbearbeitungsmodus bei Meldungen und Fällen nutzen können. Die Beschreibung gab dies jedoch nicht richtig wieder. Dieser Fehler wurde beseitigt; die Beschreibung des Benutzerrechts ‚PERFORM_BULK_OPERATIONS_CASE_SAMPLES‘ lautet nun ‚Kann Massenbearbeitungen für Fall-Proben ausführen’. #11045

 

  1. Mit der Benutzerrolle ‚Nationale*r Arzt/Ärztin’ konnten keine Änderungen an Proben vorgenommen werden, da die Fehlermeldung ‚Bitte überprüfen Sie die Eingabedaten Laborname & Beschreibung’ erschien. Dieser Fehler wurde behoben und die Benutzerrolle ‚Nationale*r Arzt/Ärztin’ können Änderungen an Proben vornehmen und diese speichern. #10944

 

  1. Wenn der Reinfektionsstatus in einem Fall auf ‚Ja’ gesetzt wurde, die dazugehörigen Checkboxen ausgewählt und gespeichert wurden, und in einem nächsten Schritt der Reinfektionsstatus auf ‚Nein‘ oder ‚Unbekannt‘ gesetzt wurde, diese Änderungen aber nicht gespeichert wurden, wurden die vorher ausgewählten Kontrollkästchen trotzdem deaktiviert.Dieser Fehler wurde behoben; die Kontrollkästchen bleiben nun aktiviert, wenn Änderungen am Reinfektionsstatus vorgenommen, diese aber nicht gespeichert werden. #10803
  1. Immer mal wieder kam es zu überlappenden oder zu uneinheitlichen Anordnungen von Buttons und Feldern beim Öffnen von ‚Mehr Filter anzeigen’ im Fall-, Kontakt- und Ereignisverzeichnis. Gleiches konnte in der Ereignisansicht beobachtet werden. Dieser Fehler wurde behoben; die Felder und Buttons in den Verzeichnissen und in der Ereignisansicht sind einheitlich angeordnet und überlappen sich nicht. #6919

 

  1. Benutzerrollen ohne die Rechte ‚DOCUMENT_VIEW‘, ‚DOCUMENT_UPLOAD‘, ‚DOCUMENT_DELETE‘ und ‚QUARANTINE_ORDER_CREATE‘ konnten dennoch die Karteikarte ‚Dokumentenvorlage‘ in Ereignissen sehen. Wurde zusätzlich das Recht ‚EVENT_EDIT‘ vergeben, konnten neue Dokumente aus einem Ereignis erstellt werden. Dieser Fehler wurde behoben; die Karteikarte ‚Dokumentenvorlage‘ ist für Benutzerrollen nicht einsehbar, wenn die oben beschriebenen Rechte nicht vergeben wurden. #10851
  1. Wurde für eine:n Ereignisteilnehmer:in als Adresse ‚Einrichtung‘ ausgewählt und das Feld ‚Name & Beschriebung der Einrichtung’ leer gelassen, erschien eine Null in der Fehlermeldung. Dieser Fehler wurde behoben. #10644